Skip to main content
Eichhörnchen am Futterplatz im Garten, Foto: Wega Kling

Herzlich Willkommen auf den Internet-Seiten des NABU Saarbrücken

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unseren Seiten ! Sie finden hier Informationen zu unseren laufenden und abgeschlossenen  Projekten. Hier geht es zur Pdf-Einladung zur Mitgliederversammlung mit Bericht zu unseren Aktivitäten.

Unser Jahresprogramm 2019 finden Sie hier: http://nabu-saarbruecken.de/?file:2602

Wenn Sie Fragen, Anregungen oder Kritik haben, würden wir uns über eine Mitteilung  von Ihnen freuen. Übrigens - auch Nichtmitglieder sind bei unseren Veranstaltungen immer gerne gesehen!

Herzstück des Gewässerschutzes in Gefahr - Jetzt "Wasser retten"!

Die EU-Kommission überprüft derzeit die rechtlichen Vorgaben für den Gewässerschutz. Was sich nach Bürokratie und „weit weg in Brüssel“ anhört, hat im schlimmsten Fall fatale Auswirkungen auf alle Bäche, Flüsse, Seen, Küstengewässer und Grundwasservorräte vor unserer Haustür! Doch gemeinsam mit Ihrer Hilfe können wir das verhindern:

Die EU-Kommission könnte auf Drängen von Industrie-Lobby und einigen Mitgliedstaaten schon bald den strengen Schutz unserer Gewässer aufweichen. Diese Situation besorgt mich sehr, deshalb bitte ich Sie an unserer Aktion „Wasser retten“ teilzunehmen. Wir haben ein einfaches Formular aufgesetzt, mit dem Sie mit wenigen Klicks an einer EU-Bürgerumfrage teilnehmen und sich für den Schutz unserer Gewässer einsetzen können: www.nabu.de/wasserretten

In Deutschland erreichen nicht mal 9 Prozent der Flüsse einen „guten ökologischen Zustand“:

  • Das Wasser ist mit Nitrat, Quecksilber und anderen Schadstoffen verschmutzt,

  • Flüsse werden in enge Betonkorsetts gezwängt und

  • tausende Wehre und Dämme verhindern die natürliche Wanderung von Fischen zu ihren Laichplätzen.

Dieser Zustand soll auf Grundlage der derzeit geltenden Gesetze schrittweise verbessert werden. Daran müssen wir festhalten!

Zusammen mit über hundert Organisationen aus ganz Europa setzen wir uns mit der Aktion „Wasser retten“ deshalb dafür ein, dass die „Wasserrahmenrichtlinie“ (WRRL) erhalten bleibt und besser als bisher umgesetzt wird. Die Richtlinie ist das Herzstück für den Schutz der Trinkwasserressourcen und den Schutz der Lebensräume zahlloser Arten wie Biber, Fischotter, Wasseramsel, Eisvogel, Meerforelle, Aal, Flussperlmuschel und Prachtlibellen.

Noch bis zum 4. März 2019 können alle EU-Bürgerinnen und –Bürger online Ihre Meinung zur Wasserrahmenrichtlinie äußern. Ich bitte Sie herzlich: Machen auch Sie mit! Helfen Sie uns, bei der EU-Wasserabteilung und den verantwortlichen Politikern ein starkes Zeichen für den Schutz unserer Bäche, Flüsse, Seen, Küstengewässer und für unser Grundwasser zu setzen: „Wasser retten“!

Bitte leiten Sie die Infos weiter, denn je mehr Menschen sich beteiligen umso besser. Weitere Infos finden Sie unter www.nabu.de/gewaessercheck.

Olaf Tschimpke, NABU Präsident

Mit der Bitte um Ihre Unterstützung, NABU Saarbrücken

Spatz in Führung, Waldvögel machen sich rar Zwischenergebnisse der „Stunde der Wintervögel“

Ringeltaube an Winterfutter, Foto: Wega Kling

133.000 Vogelfreundinnen und Vogelfreunde haben aus 91.500 Gärten und Parks mehr als 3,4 Millionen Vögel gemeldet. Der Haussperling hat seine Spitzenposition der Vorjahre verteidigt. Auffällig waren große Schwärme von Zeisig, Bergfink, Star und Wacholderdrossel. Mehr auf https://www.nabu.de/news/2019/01/25699.html. 

Stell Dir vor......

dieser Vorgarten und.......
dieser Vorgarten ........oder auch
dieser Vorgarten würde.....
so aussehen...
..oder so
...oder so...
...oder so...
...so oder...
...vielleicht so..., Fotos 9: Wega Kling
Paar der Gehörnten Mauerbiene in blütenreichem Vorgarten, Foto: Kerstin Lindsay

...diese Beiden und ihre Mitinsekten hätten nichts zu lachen und zu futtern.

Was wir Gutes für unsere Insekten tun können ist hier zu erfahren: Klick!

Wenn wir für eine kurze Zeit weit reisen....

ist das immer mit hoher Belastung der Umwelt verbunden. Die Reisen unserer Mauersegler und Schwalben aber sind ein Segen für die Umwelt an ihren Zielorten. Milliarden von Insekten - "Schadinsekten" für Forst- und Landwirtschaft verzehren und verfüttern diese Langstreckenzieher. Doch die chemische Keule der Pestizide ist weltweit dabei, die Nahrungsgrundlage für die natürlichen Helfer unserer Land- und Waldbewirtschaftung zu vernichten. Und unsere Natur verarmt immer mehr und damit auch wir alle.

Mitmachen und helfen: "Wir tun was für Gebäudebrüter"

Mit dieser Auszeichnung will der NABU Saarbrücken all denen danken, für die Mauersegler & Co zu willkommenen Mitbewohnern zählen und die ihnen an und in ihren Häusern Wohnraum und Nistmöglichkeiten bieten. Mehr dazu erfahren Sie hier mit einem Klick.

 

Wildvogel gefunden?

Auffang-, Pflege- und Rückbürgerungsstationen für Vögel im Saarland: http://www.saarland.de/135079.htm

 

 

Unser Programm 2019 gibt es hier demnächst

Beerenstarke Sträucher pflanzen

Herbst und Frühjahr sind die beste Zeit, den Tisch zu decken für unsere Vögel und Insekten: Holunder, Hartriegel, Pfaffenhütchen und viele mehr pflanzen und aus dem eigenen Garten ein Paradies für die heimische Tierwelt schaffen. Bis weit in den Winter können sich unsere Vögel von den Früchten und Samen der Sträucher ernähren. Und viele Insekten und Säugetiere profitieren von unseren naturnahen Gärten. 

Und mit diesen Bildern möchten wir Lust auf Gartenarbeit machen.

Auf der folgenden Website werden ausführliche Tipps gegeben, zum Beispiel welche Sträucher wo am Besten wachsen und welchen Nutzen sie für die Tierwelt haben. WK

https://hamburg.nabu.de/tiere-und-pflanzen/garten/gartentipps/05228.html