Skip to main content

60 Jahre NABU Saarbrücken - Wir sind was wir tun

Herzlich Willkommen auf den Internet-Seiten des NABU Saarbrücken

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unseren Seiten ! Sie finden hier Informationen zu unseren laufenden und abgeschlossenen  Projekten. Ebenso können Sie sich hier einen Überblick über aktuelle Termine der Naturschutzjugend als auch der Ortsgruppe verschaffen.

Wenn Sie Fragen, Anregungen oder Kritik haben, würden wir uns über eine Mitteilung  von Ihnen freuen. Übrigens - auch Nichtmitglieder sind bei unseren Veranstaltungen immer gerne gesehen!

Der Waldkauz ist Vogel des Jahres 2017

Lesen Sie mehr darüber, warum unsere noch häufigste Eule auserkoren wurde. Wer jetzt abends in Waldnähe genau hinhört, kann die Rufe, das so genannte "Konzert" hören. www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/vogel-des-jahres/waldkauz/index.html

Kranichzug 2016

Ein kleiner Kranichzug von cirka 30 Vögeln überquerte am Morgen des 4.10. um 10 Uhr Friedrichsthal genau von Ost nach West.

Das war es wohl für die nächsten Tage, glaubte man, denn es ist ja noch recht früh. Doch die Zugvögel wissen es eben besser, und am späten Nachmittag kurz vor 17 Uhr waren es Hunderte, die in teils sehr breiten Formationen von mehr als 200 Individuen von Nordosten nach Südwesten zogen, insgesamt mindestens 1 000. Es blieb kaum Zeit, die Kamera zu holen. In weniger als einer Minute waren die bei kräftigem Rückenwind unter dem grauen, wolkenbehangenen Himmel Davonziehenden  aus unserem Blickfeld verschwunden und ihre Rufe wurden schnell leiser.

Informationen zum Vogelzug mit aktuellen Routen und Zahlen sind hier zu finden:    www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/voegel/artenschutz/kranich/14589.html

Mitmachaktion: Wir tun was für Gebäudebrüter

Mit dieser Auszeichnung will der NABU Saarbrücken all denen danken, für die Mauersegler & Co zu willkommenen Mitbewohnern zählen und die ihnen an und in ihren Häusern Wohnraum und Nistmöglichkeiten bieten.

Ob Sperling, Mauersegler, Schwalbe oder Hausrotschwanz, sie gehören fast selbstverständlich zu unserem typischen Dorf- und Stadtbild. Haussperlinge haben sich bestens an das urbane Leben angepasst, Mauersegler und Hausrotschwanz finden jede Nische unterm Dach und im Mauerwerk und die Mehlschwalbe heftet, sofern sie genug Lehmbaustoff findet, ihre kunstvollen Nester unter Dachvorsprünge an Hausfassaden. Dohle, Turmfalke und Schleiereule nisten gerne  im Kirchturm, die Rauchschwalbe mag Ställe und Scheunen. Das hört sich wie ein super Zusammenleben an. Doch ganz so rosig ist es nicht immer. Gerade den so genannten Gebäudebrütern, die eigentlich von Natur aus Felsenbrüter sind, droht durch Gebäuderenovierungen und Fassadendämmung Gefahr. Gehen dabei Nisthöhlen und Nischen verloren,  werden sie oft aus Unwissenheit nicht durch Nisthilfen ersetzt, obwohl das im Naturschutzgesetz festgeschrieben ist. Wenn dann im Frühjahr Mauersegler oder Schwalbe nach tausende Kilometer weitem Rückflug aus den Überwinterungsgebieten ihre angestammten Nistplätze nicht mehr vorfinden, bedeutet das in der Regel den völligen Ausfall der Brutsaison.

Wir wollen deshalb mit unserer Aktion auch auf diese Probleme aufmerksam machen und bieten gerne unseren Rat bei Fragen zu geeigneten Nisthilfen an. 

 

Helfen Sie mit und setzen Sie sich für den Erhalt oder die Neuschaffung von Nistmöglichkeiten an Ihrem Wohngebäude ein. Als sichtbares Zeichen für Ihr Engagement zieren Sie Ihr Haus mit der Plakette des NABU Saarbrücken "Wir tun was für Gebäudebrüter".

Und so geht es:

Melden Sie uns, wenn bei Ihnen schon eine oder mehrere der genannten Vogelarten wohnen, oder wenn Sie etwas für ihren Zuzug getan haben:

  • Sie schützen und erhalten eine oder mehrere Nischen und Einfluglöcher an Ihrem Haus.
  • Sie bringen besondere Niststeine oder - Kästen an, um Gebäudebrüter willkommen zu heißen.
  • Sie bieten den gefiederten Gästen Nahrung, Insekten, Samen und Früchte, durch einen naturnahen, abwechslungsreich bepflanzten Garten an.

Schreiben Sie uns eine E-Mail und schildern Sie uns, wie Sie Mauersegler, Sperling und Co helfen:

info@NABU-Saarbruecken.de

NABU Saarbrücken

Dr. Ralf Kohl, Tel. 0681 - 792 003

Wega Kling, Tel. 06897 - 88 126

 

LUA Saarbrücken - Ein Platz für Mauersegler

Am LUA darf gebrütet werden: Auszeichnung mit den Plaketten "Schwalben willkommen" und "Wir tun was für Gebäudebrüter"
vl. Birgit Baumann, LUA, Norbert Fugmann, NABU SB, Staatssekretär Roland Krämer, MUEV, Direktor Thiemo Burgard, LUA, Wega Kling, NABU SB, Sven Meier, LUA
Foto: LUA

Das Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz - LUA Saarland, von Amts wegen für den Artenschutz zuständig, hat sich mit tatkräftiger Unterstützung des Umweltministers um die Nachwuchsförderung der Mauersegler gekümmert. Sechzehn komfortable Holzbetonkästen hoch oben am Gebäudekomplex in der Don-Bosco-Straße können nun von den Seglern besetzt werden. Erste Erfolge stellten sich noch in der diesjährigen Brutsaison ein. Der NABU bedankte sich mit den Auszeichnungen "Schwalben willkommen", NABU Landesverband, und "Wir tun was für Gebäudebrüter", NABU Saarbrücken.

Saarbrücken, Juli 2016

 

 

Große Wohngemeinschaft in Quierschied

Trockenmauern, Totholz, Gartenteiche, Gehölzstrukturen und vieles mehr bilden ein Mosaik an Lebensräumen für Tiere und Pflanzen
Dr. Ralf Kohl überreicht die Gebäudebrüterplakette.
Von links: Roderich und Ulrike Krieger, Ralf Kohl
"Auch das Nahrungsangebot muss stimmen"

NABU verleiht Gebäudebrüterplakette an Ulrike und Roderich Krieger

Hier geht`s zum Bericht:

Fortsetzung - Hilfe für Gebäudebrüter

Auch diese Freundinnen und Freunde von Sperling, Mauersegler und co. konnten wir mit einer Gebäudebrüter-Plakette auszeichnen:

Karl-Werner Erbach, langjähriges NABU-Mitglied aus Gersweiler hat seit vielen Jahren sein Haus für Schwalben, Mauersegler, Schleiereulen und andere hergerichtet. An der Hausfront sind es 11 Doppelkästen für Mehlschwalben, die, so Karl-Werner Erbach, bisher jedes Jahr besetzt waren. Unter dem Dachüberstand des alten Schlauchturmes der Gersweiler Feuerwehr hat Erbach zusammen mit Helfern des Gartenbauvereins Gersweiler rundum Nisthilfen für Mauersegler installiert, die ebenfalls gut angenommen werden. 

Mauersegler können künftig auch an der Bildstocker Grundschule und der Johannesschule am Hoferkopf in zwei komfortable Dreierkästen einziehen. Die Stadt Friedrichsthal stellte den Hubsteiger zur Verfügung, um die Kästen in luftiger Höhe installieren zu können.

Teresa Feld und Wega Kling übergaben zwei Doppelkästen für Mauersegler aus dem SaarToto-Förderprojekt ans Saarbrücker Sporthaus Kohlen.Teresa hatte festgestellt, dass dort Baugerüste aufgebaut und Dacharbeiten vorgesehen waren. Da über dem Bereich der Sulzbachstraße viele Mauersegler zu beobachten sind, war dies die beste Gelegenheit, Wohnraum zu schaffen.

Kerstin Lindsay aus Bildstock bietet Unterkünfte für Mauersegler an, die nun schon im zweiten Jahr von Haussperlingen zur Familienplanung benutzt werden. Die zweite Brut für dieses Jahr scheint in Arbeit zu sein. Neues: Inzwischen sind zwei komfortable Dreifachkästen für Sperlinge, gebaut von Günther Braun, angebracht.

Drei Mauerseglerkästen konnten anlässlich einer Dachkontrolle am Wohnhaus von Heidrun Schmitt in der Saarbrücker Bismarckstraße installiert werden.Der großzügige Innenhof bietet einen freien Anflug für die Luftakrobaten.

Für Waldkauz, Meisen, Hausrotschwanz und Mauersegler sind Nistquartiere am Haus Dr. Bewermeiers in der Behringstraße in Saarbrücken eingerichtet.Im Garten finden sich Buchenhecke, Gartenteich und Wildbienenhotel und auch eine Benjeshecke wurde angelegt. 

 

 

 

Programm 2016

Wanderung auf dem Bliesgrenzweg in den Frühherbst

Am Sonntag, dem 25. September 2016

Treffpunkt: Friedhof St. Arnual, Parkplatz, Abfahrt 13:00 Uhr mit Privat-PKW oder 13:30 Uhr Katholische Kiche Sitterswald. Bitte Fahrgemeinschaften bilden!

Dauer: Etwa 3 Stunden. Einkehrmöglichkeit in Auersmacher, Gasthaus "Zur Schwemm"

Leitung: Christoph Heck, 0160-7146769

 

Ausstellung: Einheimische Pilze

Am Samstag und Sonntag, dem 1. und 2. Oktober 2016 10:00 bis 18:00 Uhr

Ort: Sporthalle Herrensohr

Leitung: Tobias Thiel und andere Pilzexperten

 

Wanderung: Einheimische Pilze

Am Sonntag, dem 9. Oktober 2016  A c h  t u n g: Wegen derzeitigen Pilzmangels zunächst verschoben auf den 16. Obtober 

Treffpunkt: Forsthaus Neuhaus

Dauer: Etwa 3 Stunden

Leitung: Tobias Thiel

 

Exkursion: Herbst an den Lothringer Weihern

am Sonntag, dem 23. Oktober 2016, 08:00 Uhr

Treffpunkt: Friedhof St. Arnual, Parkplatz, Abfahrt 8:00 Uhr mit Privat-PKW.  Bitte Fahrgemeinschaften bilden! Fahrtkostenbeteiligung für Mitfahrer 12,00 €. Tagesproviant erforderlich. Warme Kleidung und wärmendes Getränk sind angeraten.

Dauer: Ganztägig. Auf der Fahrt Gelegenheit zum Broteinkauf, zum Abschluss Möglichkeit zum gemeinsamen Abendessen in einer Auberge.

Leitung: Peter Emil Engel

 

Pflege der Schachtelhalmbestände im Grumbachtal

Der Pflegeeinsatz findet jetzt am Samstag, dem 29. Oktober 2016 um 10:00 statt.  (etwaige Terminänderung ist kurzfristig hier ersichtlich)

Treffpunkt: Altes Wasserwerk, Grumbachtalweg

Dauer: Etwa 3 Stunden

Bitte Handschuhe mitbringen und festes Schuhwerk tragen.

 

Vortrag: Unterwegs in den Alpen - Landschaften, Pflanzen und Tiere 

Referent: Peter Emil Engel

am Donnerstag, dem 17. November 2016, 20:00 Uhr 

Ort: Hotel Schlosskrug, Schmollerstraße 14, 66111 Saarbrücken

 

Vortrag: Wandern mit offenen Augen - Fünfter und letzter Teil - unbeobachtete und übersehene Entdeckungen am Wegesrand

Referent: Peter Emil Engel

am Donnerstag, dem 01. Dezember 2016, 20:00 Uhr 

Ort: Hotel Schlosskrug, Schmollerstraße 14, 66111 Saarbrücken

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme und sind bei Fragen zu den Veranstaltungen gerne für Sie da: 0681 - 792003 oder info@NABU-Saarbruecken.de

NABU Saarbrücken

Vorstand

Beerenstarke Sträucher pflanzen

Herbst und Frühjahr sind die beste Zeit, den Tisch zu decken für unsere Vögel und Insekten: Holunder, Hartriegel, Pfaffenhütchen und viele mehr pflanzen und aus dem eigenen Garten ein Paradies für die heimische Tierwelt schaffen. Bis weit in den Winter können sich unsere Vögel von den Früchten und Samen der Sträucher ernähren. Und viele Insekten und Säugetiere profitieren von unseren naturnahen Gärten. 

Und mit diesen Bildern möchten wir Lust auf Gartenarbeit machen.

Auf der folgenden Website werden ausführliche Tipps gegeben, zum Beispiel welche Sträucher wo am Besten wachsen und welchen Nutzen sie für die Tierwelt haben. WK

https://hamburg.nabu.de/tiere-und-pflanzen/garten/gartentipps/05228.html